Dienstag, 20. November 2012

Fortschritte am Creadienstag


Immer wieder dienstags lädt Anke zum Creadienstag ein. Gezeigt werden, dürfen alle kreativen Dienstagsprojekte. Danke dafür!


 




Guten Morgen! Morgenstund hat Gold im Mund. Ich bin wach und hochmotiviert. Trotz der frühen Stunde werde ich gleich mit meinem Kissen weitermachen. Der Liebste ist beruflich auf Reisen, also stört es hier niemanden, wenn die Maschine rattert.
 
Zunächst noch ein paar Worte, was mir bisher aufgefallen ist:

 

* Ich gestehe, ich war schon ein wenig frustriert, dass die Quadrate bei Daisy und Valomea so perfekt geworden sind, deshalb bin ich im Laufe der vergangenen Woche zunächst auf Fehlersuche gegangen.

Es kann doch nicht angehen, dass, obwohl ich sehr sauber vorgearbeitet und gebügelt habe, meine eigenen Quadrate mindestens eine "messy corner" haben. Und siehe da, beim Nachmessen meiner Schablone habe ich festgestellt, dass eine der Kanten ca. 1 cm zu lang war! Ich vermute, dass es an den ungewohnten anglo-amerikanischen Maßen gelegen hat, denn sonst bin ich in der Lage ein wirklich quadratisches Quadrat zuzuschneiden ;-)
Nun, für dieses Kissen ist es zu spät, da ich schon ziemlich weit bin. Und das ganze nochmal auftrennen - nein danke! Aber fürs nächste Mal weiß ich Bescheid.
  
* Um meinem Fehler auf die Spur zu kommen, habe ich ein weiteres Nadelkissen aus sehr dünner Baumwolle genäht. Und siehe da, es klappt super und es lassen sich auch Nadeln hineinstecken *g*.
Fürs nächste Mal weiß ich also auch, dass ich meine Materialwahl dringend überdenken muss. Bei dem aktuellen Kissen habe ich alte Kissenbezüge aus Leinen als Basis gewählt, das ist nach dem ganzen Gefalte einfach zu dick.
  
* Der Materialverbrauch ist echt enorm. Ich schätze, dass es mindestens 3-4 x soviel Stoff braucht, als würde man das Kissen einfach patchen.
 
* Trotz aller Fehler: die Arbeit lohnt sich! Es sieht einfach toll aus *g*
  
* Ich bin kein Typ für (übermäßige) Deko, zumindest bei mir in der Wohnung. Und noch blöder finde ich Dekokissen. Also solche Kissen, die man nur anschauen, aber nicht benutzen darf. Ich glaube aber, dass es genau so ein Kissen werden wird..., unvorstellbar, dass sich jemand unvorsichtig in das fertige Kissen kuschelt *g*

* Eine ganze Decke kann ich mir mit den Cathedral Windows nicht vorstellen. Nicht, weil mich die Arbeit abschrecken würde, sondern weil das Top ziemlich schwer würde und sich steif und brettig anfühlen würde. Eine Decke ist doch zum Kuscheln da!

Genug geschwätzt, Zeit für ein paar Bilder:


hier könnt ihr ganz gut sehen, dass es ein hartes Stück Arbeit für meine Maschine war

gut, dass man die Rückseite später nicht sehen wird ;-)


 
heute nur schwarz-weiß, ich möchte nicht zuviel verraten ;-)

dass die Zentren nicht alle so schön wie in der Mitte geworden sind, liegt eindeutig an den "messy corners"


Ich bin auch schon sehr gespannt, wie es bei den anderen Mädels diese Woche weitergeht! Vielen Dank, dass ich mich an eurer virtuelles Nähkränzchen dranhängen durfte!
 
 

Kommentare:

nähtina hat gesagt…

Wunderschoen. Wahnsinns-Arbeit
Und die Fehler wirst nur du sehen, niemand anders :-)

viele Grüße,
Tina

Malou hat gesagt…

Sehr schön, da bin ich schon auf die Farbe der Domfenster gespannt. Die Technik möchte ich auch schon länger mal probieren.
LG Malou

Kerstin hat gesagt…

Bin gespannt und musste erst mal das mit dem schwarz/weiß verstehen. Das Foto ist so, in echt ist es farbig. ich finde es sieht auch so schon sehr interessant aus und gefällt mir. Ich habe sowas ja bisher nur als Nadelkissen gesehen.
LG
Kerstin

Silvi hat gesagt…

Oh das sieht ja toll aus. ich hab mir sowas als nadelkissen mal ertauscht. Keine Ahnung wie´s geht. Bin total begeistert.
LG Silvi

daisy hat gesagt…

Aber hallo, Verena, das sieht total klasse aus!!! Ich bin sehr, sehr begeistert und ein bisschen wehmütig, dass ich noch nicht so weit bin. Aber auch das Theater geht vorbei und dann rolle ich das Feld von hinten wieder auf. :)

Schön, dass du mitmachst, ich freue mich riesig darüber. :)

Liebe Grüße
daisy

Valomea hat gesagt…

Toll! Du warst echt fleißig, während ich mich auf Arbeit rumgedrückt habe! Und nun hab' ich auch keine große Eile, lassen wir mal Daisy rankommen...
Das Eckenproblem: wird bei mir sicher auch nicht perfekt, trotz gewissenhaftestem Bügeln passen die Ecken nicht immer ganz genau aufeinander, wir werden es sehen, ob man es sehen wird!LG
Valomea

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...