Dienstag, 25. Juni 2013

"Linzer-Torte-Kissen" à la Griselda

"Wird das ein Kuchen?", fragte der Liebste, als er mir beim Werkeln über die Schulter schaute. 
 
Heute gibt es sozusagen "kulinarische" Resteverwertung bei mir ;-) Die Reste der Mehlsäcke konnte ich nicht wegwerfen, einfach viel zu schade um das tolle Material! Ein Rest Volumenvlies von der Regenbogendecke hatte ich auch noch hier. Ich erinnerte mich, dass Frau Machwerk bei den Stoffspielereien im April ein geflochtenes Kissen zeigte. Ist doch logisch, dass das in Kombination ein schönes in Linzer Torte-Kissen ergibt ;-)
 
Es hat allerdings nur noch für 10 Streifen gereicht, aber das macht nichts, so sieht man mehr von dem Rot.
 


 
 Frau Machwerk, vielen Dank für die Inspiration. Mal wieder...
 
Dies ist mein heutiger Beitrag zu Ninas Upcycling Dienstag und Ankes creadienstag. 
 

PS: "Unser" Bergpark mit Herkules und Wasserspielen gehört jetzt zum Weltkulturerbe! 
 

Kommentare:

ännisews hat gesagt…

Wow, ich wünschte mein Dachboden würde auch solche Schätze hergeben! Die Resteverwertung gefällt mir auch gut, aber in die Kissen für Deine Nachbarin bin ich jetzt total verliebt...
Liebe Grüße, Änni

Stoffhamster hat gesagt…

*grins* Beim Anblick des Bildes habe ich gedacht: Lecker! Sieht aus wie der Kuchen, den es bei Oma immer gab ...
Liebe Grüße, Bettina

Marie hat gesagt…

Ich bin immer auf der Suche nach interessanten Kissendesigns. Diese Linzer Torte gefällt mir wirklich gut :)
Liebe Grüße
Marie

nähBelle hat gesagt…

Wow, sieht super aus!!! Fast zum reinbeissen ;-)

LG Nadine

griselda hat gesagt…

Stimmt- Linzer Torte :)
Und irgendwie auch Schweizerkreuz.
Aber auf jeden Fall: Verena!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...