Montag, 12. Dezember 2011

Weihnachtskleid sew-along VI - Nähen

Heute geht es weiter bei Cats sew-along. Ich bin richtig gespannt, was die anderen Mädels über ihre Fortschritte zu berichten haben!

Wäre mir nicht eine Kieferknochenentzündung dazwischen gekommen, hätte ich  am vergangenen Wochenende mein Weihnachtskleid genäht...

Die Gute Nachricht: Das Daumendrücken in Verbindung mit Penicillin und Schmerzmitteln hat vielleicht gewirkt. Mein Gefühl sagt mir, dass mir mein Zahn mindestens eine weitere Woche erhalten bleibt.  Mal sehen, was der Dentist meines Vertrauens nachher dazu meint.

Genäht wird also frühestens heute Nachmittag.

Die erste Anprobe im gesteckten Zustand war übrigens ernüchternd. Das Kleid ist noch viel zu groß und lässt mich aussehen wie eine schwangere Seekuh. Ich hoffe, dass sich das noch ändert, denn in meiner Vorstellung sieht das Kleid echt hübsch aus...



Gespannt bin ich auch, ob ich "einhalten" und "einreichen" kann. Gelesen habe ich dazu jetzt einiges, aber ob es mit der Umsetzung klappt, steht noch in den Sternen.

Ich habe noch eine Frage an euch. Und zwar würde ich gern wissen, wie ihr das mit dem Abstecken macht. Ich bin irgendwie zu doof dazu. An alle ohne Puppe: wie macht ihr es? Zieht ihr das Kleid/Oberteil/Rock/*was*auch*immer* auf links an und steckt dann am Körper ab? Oder an- und ausziehen und dann auf gut Glück abstecken, wieder anprobieren usw.? Oder habt ihr fleißige Helferlein, die für euch abstecken? Und falls ja, machen auf rechts oder links? Fragen über Fragen...

Vielen Dank noch mal für die tolle Aktion, liebe Cat!



Kommentare:

griselda hat gesagt…

Gute Besserung- Zahnschmerzen sind ja gerade in der Vorweihnachtszeit sowas von überflüssig.....
(Ich hatte im November eine Aufklappung im Kiefer- und das klingt nach dem, wie es sich anhört. Aber es ist zu überleben.)
Ich drück dir die Daumen, dass das so weggeht!

Zum Abstecken hol ich mir eine Freundin, die was vom Nähen vesteht- denn wenn das jemand macht, der sich mit der Materie nicht auskennt, dann kommt nur Murks raus. :(

.Meike hat gesagt…

In Ermangelung einer nähversierten Freundin, stecke ich selbst ab. Je nach Modell rechts rum oder links rum und nähere mich dem Ideal in kleinen Schritten. Eine sehr aufwendige Methode. Aber was soll man sonst machen?!

Jana Fahlbusch - Winckler hat gesagt…

Na, ich bin ja mal gespannt!! Ich drück Dir die Daumen für jeden Fall (Zahn UND Kleid!)
Also ich habe beim Abstecken aufgegeben, an mir selbst abzustecken war ja nie wirklich ein erfreuliches Ergebnis und versierte Hilfe war immer schwer aufzutreiben, ich hab mir dann einfach die Schneiderpuppe selbst gebastelt (Tipp ;))
Ganz lieben Gruß
Jana

Bianca Farbenfroh hat gesagt…

Huhu Verena!
Sorry, das ich mich jetzt erst melde! Habe dir eine email geschrieben, die kam aber wieder zurück ;0( Weiss auch nicht, was ich da wieder gemacht hab! Ich fands auch klasse, das wir uns im Gleis1 gesehen haben und im neuen Jahr treffen wir uns auf jeden Fall mal wenn du magst! GLG und eine tolle Weihnachtszeit! Bianca

Alisna hat gesagt…

Ohwe gute Besserung an die Zähne!
Abstecken, ich versuche das erst mal selbst, an Stellen wo ich selber nicht vernünftig rankomme, muß dann mein Mann stecken und er kann das auch! ;-) Wenn ich gesteckt habe, hefte ich erstmal un probiere dann wieder an, hilfreich hierbei, wenn der Spiegel im gleichen Stockwerk, wie die Nähmaschine ist! ;-)

Liebe Grüße
Alisna

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...