Montag, 19. Dezember 2011

Weihnachtskleid sew-along VII - Panik!

Nein, auch bei mir weit und breit keine Panik in Sicht. Dafür aber Frust und akute Unlust.

Cat möchte, dass wir drei Dinge benennen, die uns von der Fertigstellung unserer Kleider abhalten.

Bei mir sind das:
  1. Frust / Motivation
    Der Schnitt, den ich mir ausgesucht habe, steht mir nicht. Ich sehe darin aus wie ein schwangeres Walross. Zwar habe ich am Rücken 7 cm weggenommen, aber es sieht immer noch schlimm aus.  Nicht sehr förderlich für meine Motivation. Die Falten, die die einzige Raffinesse des Kleides sind, beginnen direkt unter der Brust, dadurch gibt es keine richtige Taille und sitzt einfach sackartig.


    Nähtechnisch habe ich mein Projekt bewältigen können. Das freut mich schon mal. Ich muss nur noch die Ärmel einsetzen und das Rockteil säumen. Aber das Gesamtbild... Leider klaffen Vorstellung und Realität weit auseinander. Dabei dachte ich eigentlich, dass mir das Kleid stehen würde... Meine Motivation die letzten Nähte zu schließen ist gleich Null, da ich dieses schlechtsitzende Kleid definitiv nicht tragen werde.
  2. Gesundheit
    Da ich an manchen Tagen nicht mal 30% meiner gewohnten Leistungsfähigkeit habe, gerät das Weihnachtskleid eben in den Hintergrund. Neben extremen Rücken- und dadurch bedingten Fußschmerzen kamen vorletzte Woche auch noch fiese Kieferschmerzen hinzu. Die gute Nachricht: der Zahnarzt hat heute gesagt, dass ich meinen Backenzahn behalten darf, da die Entzündung im Kiefer zurückgegangen ist!
  3. Arbeit
    Seit einigen Jahren arbeite ich immer von Oktober bis Januar in einer großen Buchhandlung. Glaubt mir, das Weihnachtsgeschäft im Buchhandel ist extrem anstrengend.  Erst recht mit reduzierter körperlicher Leistungfähigkeit. Wenn ich abends nach Hause komme bin ich oft einfach total k.o. und habe keine Lust mich noch an die Nähmaschine zu setzen...
Auch wenn sich das jetzt alles ziemlich negativ anhört, bin ich dennoch froh beim sew-along mitgemacht zu haben. Ich habe viel gelernt. Zum einen, durchs selber nähen und zum anderen durch eure Erfahrungsberichte, Tipps und Tricks.

Danke dafür!

Für´s Erste wird mein Weihnachtskleid als UFO in den Schrank wandern, vielleicht finde ich nächstes Jahr die nötige Ruhe und Gelassenheit um es zu ändern... Und vielleicht kann ich mich diese Woche ja noch aufraffen für meinen Plan B.

Die anderen Panik-Posts findet ihr gesammelt bei Cat.

Kommentare:

Jana Fahlbusch - Winckler hat gesagt…

Och mensch, das tut mir leid!!! Aber es ist "nur" ein Kleid und nicht lebensnotwendig. Wichtiger ist erstmal dass Du wieder auf die Beine kommst!! Und wenn Das Kleid garnicht sitzt kann man evtl. ja noch ein Oberteil draus machen? Ich weiß ja nicht wie es aussieht(also das Fertige, den Schnitt hast ja gezeigt)
Ich wünsche Di rjetzt erstmal ganz viel Kraft und Ruhe um wieder richtig gesund zu werden! Wunderschöne Weihnachten und alles Liebe!
Jana

buntekleider hat gesagt…

Dabeisein ist alles.
Von Kollegin zu Kollegin, ich wünsche dir das du Weihnachtten die Füße hochlegen kannst.
LG, Claudia

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...