Montag, 7. November 2011

Wie am Schnürchen...

... lief gestern die Herstellung meiner ersten Schlüsselanhänger.

Schon oft habe ich die Dinger bei euch angeschaut und wollte das gern mal probieren.

Im vergangenen Jahr bekamen viele Mädels in meinem Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis eine Tatüta von mir als Mitbringsel / kleines Dankeschön. Dieses Jahr werden es definitiv diese Schlüsselteile. Super zur Resteverwertung,  schnell gemacht, praktisch und schön anzuschauen.

Das Dumme ist nur, die Teile machen süchtig... Ich glaub, ich muss gleich neue Rohlinge bestellen...;-)

 


mein Favorit - war ja klar, weil grün ;-)



Ich habe verschiedene Stoffreste zu 25 mm starken Schrägband verarbeitet, mit Vlieseline verstärkt und auf 3mm starken Filz gesteppt. So bleibt der Schlüsselanhänger hoffentlich eine Weile in Form. Bei den Längen habe ich rumprobiert. 12,5  cm gefallen mir am Besten. 10 cm sind mir zu kurz, 15 cm  zu lang.

Mein neustes Liebslings-Näh-Gimmick ist übrigens der Schrägbandformer! Ich liebe das Teil!!! An dieser Stelle noch mal vielen Dank an Frau Machwerk für den Tipp mit der Sprühstärke!


1 Kommentar:

Muddi hat gesagt…

Das sind wirklich tolle Mitbringsel, ich würde mich freuen. :o)

Liebe Grüße,
Sarah

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...